Bernhard Kainz ©Hundeschweiger
Herzlich Willkommen!

Um im Hundeschweiger Forum mehr zu erfahren und mit uns zu kommunizieren, müssen Sie sich bei uns registrieren.
Danach wird Ihnen eine Bestätigungs-Mail mit dem Aktivirungslink gesendet um die Anmeldung abzuschließen.

Wir danken für ihr Verständnis

Ihr Hundeschweiger Team


Bernhard Kainz ©Hundeschweiger

Staatlich geprüfter und zertifizierter Hundepsychologe und Problemhundetherapeut
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Vito

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Waldwanderin
Medium
Medium
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 25.08.15
Ort : Burgenland

BeitragThema: Vito   Mi Jun 15, 2016 3:27 pm

Ich habe gerade fest gestellt, dass ich gar keine eigene Rubrik für meinen verstorbenen Vito hier habe...
Irgendwo im Forum habe ich aber über seinen Tod berichtet. Damals kannte ich mich ja im Forum noch nicht so gut aus. Muss wohl woanders drin sein, find ich jetzt nicht.

Genau ein Jahr ist es her als wir den letzten Gang zum Tierarzt gegangen sind um Vito einen jämmerlichen Todeskampf zu ersparen der Tage oder Wochen hätte dauern können. Es war damals Montag und ich sagte zu meinem Sohn er solle sich von Vito verabschieden bevor er zur Schule geht.
Am Sonntag hatte Vito Blut gespuckt, ich war sofort in die Tierklinik gefahren und die Röntgenbilder sprachen für sich: Faustgroßer Milztumor mit Metastasen schon in der Lunge. Dass Vito schon Tage vorher sehr ruhig wurde, käme von der extremen Hitze die damals herrschte, dachte ich. 

Jetzt liegt er schon ein Jahr unter der Erde beim alten Grabstein in meinem Garten,....das Gras dort wächst besonders grün, ich weiß warum....und eines seiner vielen "Fetzenpuppis" hängt Jahr und Tag am Grabstein und rottet vor sich hin.

Wenn es dunkel wird, werde ich ein Kerzerl anzünden.
Nach oben Nach unten
Hound Dog
Adult
Adult
avatar

Weiblich Waage Anzahl der Beiträge : 2267
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 65
Ort : Waldviertel

BeitragThema: Re: Vito   Mi Jun 15, 2016 5:35 pm

Nach oben Nach unten
Noah
Moderator
Moderator
avatar

Weiblich Jungfrau Anzahl der Beiträge : 10698
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 50
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Vito   Mi Jun 15, 2016 5:48 pm

Erst ein Jahr ist das her, da glaub ich dir ,dass die Erinnerungen noch sehr frisch sind.
Er hat dir Winston geschickt, ich glaub an so etwas ;-)



Liebe Grüsse Andrea
Nach oben Nach unten
trickdog
Moderator
Moderator
avatar

Weiblich Fische Anzahl der Beiträge : 3860
Anmeldedatum : 22.02.11
Alter : 56
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Vito   Mi Jun 15, 2016 6:27 pm

Ich bin mir da auch ziemlich sicher.

Kränk dich nicht, denk an die schöne Zeit die ihr gemeinsam verbracht habt. istgut


Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen
-------------------------------------------------------------------
Nur Hunde haben Besitzer - Katzen haben Personal
Nach oben Nach unten
Waldwanderin
Medium
Medium
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 25.08.15
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Vito   Mi Jun 15, 2016 8:20 pm

Danke euch für eure Anteilnahme!
Ein Hundeleben ist so kurz, erst recht, wenn man einen erwachsenen Hund aus dem Tierheim holt. Vito hatte ich acht Jahre. 

Lichterl brennt schon und ein Glühwürmchen flog auch herum.


Nach oben Nach unten
Noah
Moderator
Moderator
avatar

Weiblich Jungfrau Anzahl der Beiträge : 10698
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 50
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Vito   Mi Jun 15, 2016 8:27 pm

herz1


Liebe Grüsse Andrea
Nach oben Nach unten
Inge
Senior
Senior
avatar

Weiblich Krebs Anzahl der Beiträge : 9914
Anmeldedatum : 21.03.10
Alter : 78
Ort : Europa

BeitragThema: Re: Vito   Do Jun 16, 2016 1:34 pm



Im Herzen Deines Frauli's wirst Du immer weiter leben!
Nach oben Nach unten
Waldwanderin
Medium
Medium
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 25.08.15
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Vito   Mi Apr 05, 2017 6:29 am

Immer wieder denke ich an Vito und je mehr ich Erfahrung sammle im Umgang mit meinem Winston und je mehr ich lerne über HUNDESCHWEIGERs Art die Tiere zu führen, die Probleme richtig zu erkennen, umso mehr tut es mir leid, dass ich das alles nicht schon wusste, als ich Vito aufnahm.
Auf jedem Fall wäre die überflüssige Kastrartion weg gefallen.
Aus den enormen Fähigkeiten die der mit brachte hätten wir ganz viel raus holen können und wir wären eine echt Lachnummer geworden für die Zuschauer.
Und am Ende seines Lebens hätte ich ihm viel Leid ersparen können, denn seine immer skuriller werdende Essstörung (Gras, Holz, Kot sooft es nur ging) war mit Sicherheit durch die Schmerzen verursacht, die ihm sein Tumor berteitete.



Nach oben Nach unten
Noah
Moderator
Moderator
avatar

Weiblich Jungfrau Anzahl der Beiträge : 10698
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 50
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Vito   Mi Apr 05, 2017 4:38 pm

Gott sei dank lernen wir alle dazu,aber man glaubt halt immer eh das Beste zu geben bis man wieder etwas dazu lernt...
mein voriger Rüde war ein Traumhund, da gab es nichts was mir Probleme bereitete,er war einfach klasse.
Aber ich sehe es jetzt bei Neela wieviel ich durch Noah gelernt habe das ich jetzt bei ihr umsetzen konnte.


Liebe Grüsse Andrea
Nach oben Nach unten
mARTina
Admin
Admin
avatar

Weiblich Steinbock Anzahl der Beiträge : 6264
Anmeldedatum : 13.03.10
Alter : 46
Ort : Austria

BeitragThema: Re: Vito   Do Apr 13, 2017 10:04 pm

weinen Es ist schwer, wenn ein geliebter Hund gehen muss - es ist wie ein Familienmitglied

Es sind die Hundeseelen, die uns nur einmal im Leben weh tun - wenn sie für immer gehen


Nach oben Nach unten
http://martina.hundeschweiger.at
Waldwanderin
Medium
Medium
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1002
Anmeldedatum : 25.08.15
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Vito   Fr Apr 14, 2017 5:49 am

Vielleicht sollte ich mal meine Erlebnisse mit Vito hier schildern. Da gibts nicht immer nur das traurige Gesudere, von wegen Angst vor anderen Hunden, deren Besitzer, Crash, etc.....so wie beim Winston.
Da gibts lustiges, komisches,....das sehe ich jetzt aber ganz anders.

Vito war eindeutig der Chef, der hat geführt! Der hat sich um alles "gekümmert" wie der Hundeschweiger sagen würde. Klar doch habe ich damals noch gar nichts gewusst über all das was ich jetzt weiß in Sachen Hund. Aber das war ja gar nicht so schlecht. Der war sehr lustig und oft komisch. Was haben wir gelacht!
Und wie ich es geschafft habe, dass er mir bei Bedarf doch gefolgt hat und zwar aufs Wort, ist mir bis heute nicht klar. Wir waren das Alphapärchen! Er hat so lang Chef sein dürfen bis ich die Rolle übernommen habe, das weiß ich heute. Nur warum das sehr bald so war, weiß ich nicht.

Hier die Geschichte mit CO-OP die ich in der Rubrik "Winston" angekündigt habe.

Vito mochte keine Rüden. Sobald diese geschlechtsreif waren zeigte er ihnen, dass ER der Chef ist! Seitlich neben "Gegner" hinstellen, Schwanz hoch, Kopf hoch, Kopf zur Seite und den anderen scharf ansehen. Normalerweise verlief das so, wenn der andere auch frei ging und sich so hinstellte. Der andere senkte dann bald die Rute, schaute weg und drehte sich um und ging. So war die Sache geregelt.

War der andere an der Leine, nahm ich auch Vito an die Leine und zwar immer am Hals! ich unterband dann jegliche Kontaktaufnahme je nachdem wie sich der andere und dessen Mensch am oberen Ende der Leine benahm. Ich sah immer sofort, auch bei Langhaarhunden ob es Weiberl oder Manderl. Vito roch das auch wenn die Hunde kastriert waren. Vitos Nackenhaare hoch, es war ein Rüde. Hundertpro! Wars ein Weiberl schmolz Vito dahin! Wollte das Weiberl keinen Kontakt mit ihm lies sich der Kerl sogar ohne jegliche Gegenwehr beißen.

Also, als der CO-OP geschlechtsreif wurde zeigte Vito ihm, dass ER der Chef sei! War Vito an der Leine hat er IMMER agressiv reagiert. Entweder beide an der Leine und ich war dazwischen oder beide frei mit Einwilligung des Besitzers da konnte das "Ritual dasnn stattfinden. ergab sich der andere nicht, dann kam es zu Scheinbeißerei die ich sofort erfolgreich unterband. (wie ich das schaffte, warum, weiß ich bis heute nicht, aber es klappte!)  Anders traute ich mir den Trouble nicht zu.

Was aber wenn ein freilaufender Rüde mit Vito Kontakt aufnehmen wollte wo kein Besitzer da! Ich ließ Vito sofort frei, ging weiter als wäre nichts und das klappte auch! Nie kam es zu einer Beißerei, sondern höchstens zu einem Scheinkampf und Vito rannte mir nach, denn dem war das "bei mir sein" wichtiger als da irgendeinen "Feind" zu erlegen. Aber vorher zeigte er es dem "Feind" mit bösem Keifen und bösen Blicken und Scheinangriffen wie schrecklich und dominant er war und das wirkte!

Und einmal lief de jugendlich stürmische CO-OP frei! Keiner zu Hause, CO-OP hatte sich unterm Maschendrahtzaun durchgebuddelt, genoß die Freiheit und wollte wohl mit anderen Hunden spielen! Nein das geht doch nicht mit Vito! Nein, der CO-OP war ja schon zu alt dafür! Ich ging mit Vito auf den Waldweg, unterband Konfrontation, damit die beiden Hunde nicht auf die Bundesstraße liefen, dann ließ ich Vito frei mit Bauchweh! Der Schwarze wollte spielen, spielerisch wahrscheinlich die Rangordnung klären, Vito am Geschlechtsteil beschnofeln! Nein, das durfte ein geschlechtsreifer Rüde   nie!
CO-OP verstand aber Vitos eindeutige Signale nicht oder falsch, Vito fletschte ihn an, CO-OP rannte erschreckt davon und Vito nach....Aber Vito war alt! CO-OP jung und größer, sprang wie ein Reh durch den lichten Wald! Das irritierte Vito. Ja der junge war schneller....Das musste mein alter Vito einsehen...
Das Ritual wiederholte sich ein paar Mal, Vito rannte immer weniger nach, dann kam Vito geknickt zu mir, ließ sich anstandslos anleinen und würdigte dem CO-OP seitdem keinen Blick mehr. Dieser stand da schaute blöd, wir gingen heim und Co-OP blieb zurück.

Ja, ich sah das erste Mal, dass Vito einem Rüden unterlegen war und dieses als Faktum hin nahm. Und seitdem konnte ich auch mit CO-OP am Zaun schmusen und Vito schnofelte herum und tat so als wäre da gar kein anderer Hund!

CO-OP wurde bald wieder wohl behalten eingefangen, entlang des Maschendrahtzaunes am Boden Bretter platziert und CO-OP grub wohl nie wieder durch. Heute sind da keine Bretter mehr, Winston wäre bei dem für ihn lächerlichen Zäunlein in ein paar Minuten unten durch, oder auch oben drüber, aber CO-OP hat die Grenze voll akzeptiert und ist brav nie wieder raus!


Ja, das war immer SEIN Holzi! Er war ein eifriger Apportierer und vom Spaziergang musste er immer ein Holzi nach Hause tragen! Je größer umso besser, halbe Bäume am liebsten! Und sein Spiel mit anderen Hunden, Weiberln oder kastrierten Rüden die er vorher "besteigen" durfte, war immer so:

"Ich hab ein Spielzeug, gebs nicht her und du musst versuchen es zu bekommen!".....und welcher Hund traut sich nach vorheriger Unterbutterung das zu tun?
Dann lag Vito vor dem Holzi, wuffte, die anderen Hunde ignorierten das...."Keiner spielt mit mir!" "No, na! So wie du auf Matscho tust vorher?"

Eine junge Labradorhündin traute sich das mal und da war es dann Liebe! Sie liebten einander heiß und spielten und tollten was das Zeug hielt! Leider zogen wir dann weg. Aber nach zwei Jahren kamen wir auf Besuch. Die Hunde guckten kurz verdutzt...aber gleich erkannten sie einander und es war ein so ein freudiges Wiedersehen, dass man es kaum fassen konnte, sie renkten ihre Schwänze vor Freudengewedel in alle Richtungen und kugelten und balgten und quietschten....
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vito   

Nach oben Nach unten
 
Vito
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bernhard Kainz ©Hundeschweiger  :: Bernhard Kainz/©Hundeschweiger Forum :: Regenbogenbrücke zum Gedenken an unsere Lieblinge-
Gehe zu: